01.09.2004

Nachrichtenarchiv 02.09.2004 00:00 Lehrerverbände beklagen hohe Belastung durch Reformen

Vor dem Schulbeginn in Nordrhein-Westfalen haben Lehrerverbände eine hohe Belastung der Pädagogen durch Reformen der Landesregierung beklagt. Der Vorsitzende des Philologen-Verbandes NRW, Silbernagel, sagte, statt Aufbruchstimmung prägen Unbehagen, Ärger und Frust den Schulalltag. Es werde eine Politik ständiger Neuerungen ohne Rücksicht auf Kontinuität und pädagogische Effizienz betrieben. Zu den neuen Aufgaben der Lehrer zählen den Angaben zufolge die Organisation von Fortbildungen und computergestütztes Lernen.