22.08.2004

Nachrichtenarchiv 23.08.2004 00:00 Papst nimmt Rücktrittsgesuch von Bischof Homeyer an

Papst Johannes Paul II. hat am Wochenende das Rücktrittsgesuch des Hildesheimer Bischofs Josef Homeyer angenommen. Damit ist nach dem Kirchenrecht der dienstälteste Weihbischof Koitz vorübergehend Leiter der Diözese. Bischof Homeyer hat am 1. August diesen Jahres sein 75. Lebensjahr vollendet und ist nach Kirchenrecht dazu verpflichtet, dem Papst seinen Rücktritt als Bischof anzubieten. Mit der Annahme dieses Gesuches durch den Papst geht die Leitung automatisch auf den dienstältesten Weihbischof über. Das Bistum Hildesheim ist damit in der so genannten "Sedisvakanz", das heiß der Bischofsstuhl bleibt leer. Das Domkapitel wählt nun einen Diözesanadministrator, der das Bistum leitet, bis ein neuer Bischof das Bistum übernimmt.