19.08.2004

Nachrichtenarchiv 20.08.2004 00:00 Wachsende Spannungen zwischen mazedonischer und serbischer Orthodoxie

Der serbisch-orthodoxe Metropolit Vraniskovski von Mazedonien ist zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Dem Bischof seien das "Schüren von nationalem und religiösem Hass" sowie "Intoleranz" angelastet worden, meldete der Belgrader Sender "B-92". Laut Anklage hatte der Metropolit durch die Publikation eines Kirchenkalenders und anderer Druckschriften die mazedonisch-orthodoxe Kirche und deren Bischöfe "verleumdet und erniedrigt". Nach Ansicht der Richter verletzte der Bischof auch die religiösen Gefühle der Mitbürger. Das Urteil dürfte die seit 1967 gespannten Beziehungen zwischen der serbischen und mazedonischen Orthodoxie weiter verschärfen, sagen Prozessbeobachter.