19.08.2004

Nachrichtenarchiv 20.08.2004 00:00 Westafrika: Heuschreckenplage vernichtet Ernte

Im westlichen Afrika breitet sich die verheerendste Heuschreckenplage seit 15 Jahren aus. 100 Millionen Dollar seien nötig, um die Katastrophe in den Griff zu bekommen, meint der Leiter der UN-Ernährungs-Organisation (FAO), Diouf. Die in Rom ansässige Organisation, die eigens "Heuschrecken-Vorhersage-Experten" beschäftigt, schlägt seit Wochen akut Alarm. Die Heuschrecken vernichten große Teile der Ernte in den bitterarmen Ländern der Sahelzone. Am meisten betroffen ist Mauretanien. Dort sollen bereits bis zu 80 Prozent der Ernte zerstört sein. Etwa eine Million Menschen wird nach Schätzungen der Regierung Lebensmittelhilfe brauchen.