14.08.2004

Nachrichtenarchiv 15.08.2004 00:00 Indien: Erstmals seit 15 Jahren Todesurteil vollstreckt

In Indien ist erstmals seit 15 Jahren eine Todesstrafe vollstreckt worden. In einem Gefängnis in Kalkutta wurde ein wegen Vergewaltigung und Mordes verurteilter 42-jähriger Mann durch den Strang getötet. Zuvor hatte Staatspräsident Abdul Kalam ein Gnadengesuch des Mannes abgelehnt. Das Oberste Gericht in Indien erlaubt Hinrichtungen nur in wenigen Ausnahmefällen. Meist wandelt sie der Staatspräsident in Gefängnisstrafen um. Zuletzt war in Indien vor 15 Jahren ein Mann gehenkt worden. - Auch in Indonesien wurde in der vergangenen Woche erstmals seit drei Jahren ein Todesurteil vollstreckt.