11.08.2004

Nachrichtenarchiv 12.08.2004 00:00 Großbritannien erlaubt Klonen menschlicher Embryonen

In Großbritannien dürfen Wissenschaftler erstmals zu Forschungszwecken menschliche Embryonen klonen. Eine entsprechende Erlaubnis erteilte die Behörde für menschliche Fortpflanzung und Embryologie der Universität Newcastle. Seit 2002 ist das so genannte therapeutische Klonen in Großbritannien erlaubt. Das reproduktive Klonen zur Schaffung menschlicher Wesen bleibt jedoch weiterhin verboten. Mit Hilfe der Klontechnik hoffen die Wissenschaftler, neue Behandlungsmöglichkeiten für Diabetes, Parkinson und Alzheimer finden zu können. Weltweit erstmals hatten südkoreanische Wissenschaftler im Februar einen menschlichen Embryo geklont und ihm Stammzellen entnommen. Ein ähnliches Projekt wird laut Medienberichten in den USA verfolgt.