10.08.2004

Nachrichtenarchiv 11.08.2004 00:00 Krisengespräch beim Kanzler über Hartz IV

Bundeskanzler Schröder hat für Mittwochabend wegen der Massenproteste gegen Hartz IV ein Krisentreffen im Kanzleramt angesetzt. Es geht um mögliche Nachbesserungen an den Arbeitsmarktreformen. Bei einem Spitzengespräch sollen offene Fragen geklärt werden. Konkret geht es um die Punkte Anrechnung von Ausbildungsversicherungen und die Auszahlung des künftigen Arbeitslosengelds II. An der Runde nehmen Wirtschaftsminister Clement, Finanzminister Eichel sowie die Spitzen von SPD und Grünen teil. - Unterdessen lehnt laut einer emnid-Umfrage die Mehrheit der Deutschen die Sozialreformen der Bundesregierung ab. 40 Prozent wollen, daß die Reformen zurückgenommen werden - 29 Prozent der Bundesbürger fordern, beim Reformtempo auf die Bremse zu treten.