08.08.2004

Nachrichtenarchiv 09.08.2004 00:00 Caritas und Diakonie weiten Hilfe im Westsudan aus

Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international verstärken trotz schwieriger Bedingungen ihre Hilfe für Flüchtlinge in der westsudanesischen Provinz Darfur. Die beiden kirchlichen Hilfswerke teilten heute mit, daß sie in der Region ein umfangreiches Gesundheitsprogramm gestartet haben. Dringend benötigte Medikamente und medizinische Geräte seien mit dem Flugzeug nach Süd-Darfur gebracht worden. Fortdauernde Überfälle auf Flüchtlinge sowie starke Regenfälle behinderten die Hilfe im Sudan und im Tschad. Die Hilfe entwickele sich zum Wettlauf gegen die Zeit, so Caritas international.