04.08.2004

Nachrichtenarchiv 05.08.2004 00:00 Bund der Vertriebenen: Zentrum gegen Vertreibung wird errichtet

Ungeachtet der Kritik hält der Bund der Vertriebenen (BdV) an seinem Plan fest, in Berlin ein "Zentrum gegen Vertreibung" aufzubauen. Die Organisation habe zwar von einem möglichen Objekt in Berlin-Kreuzberg Abstand genommen. Es gebe aber noch andere Gebäude für ein mögliches Zentrum in der Hauptstadt, über die verhandelt werde. Das sagte die BdV-Präsidentin Erika Steinbach. Auch der frühere SPD-Bundesgeschäftsführer Peter Glotz, der das Projekt unterstützt, erklärte, der Plan eines Vertriebenen-Zentrums sei noch nicht aufgegeben. Zuletzt hatte sich Bundeskanzler Gerhard Schröder am Wochenende gegen ein "Zentrum gegen Vertreibung" ausgesprochen.