03.08.2004

Nachrichtenarchiv 04.08.2004 00:00 Neudeck: Dialog zwischen Religionen in Krisengebieten fördern

Der Cap-Anamur-Gründer Neudeck wirbt für Entwicklungszusammenarbeit als Mittel im christlich-islamischen Dialog. Der gemeinsame Einsatz für eine bessere Welt sei einer der effektivsten Beiträge für den Frieden, so Neudeck. Der Entwicklungshelfer hatte vor einem Jahr die Organisation "Grünhelme" gegründet. Sie leistet Hilfe in Krisengebieten und will den Dialog zwischen den Religionen stärken. Derzeit sind Fachkräfte in Afghanistan, Kongo, Irak und in den Palästinensergebieten tätig. Der stellvertretende Vorsitzende der "Grünhelme", Mazyek vom Zentralrat der Muslime, sagte, der christlich-islamische Dialog sei zurzeit in der Sackgasse. Umso wichtiger seien interreligiöse Projekte, um weltweit für das Zusammenleben zu werben.