02.08.2004

Nachrichtenarchiv 03.08.2004 00:00 Anschlag auf Ölpipeline im Irak

Ein Anschlag auf eine Ölpipeline hat den Ölexport aus dem Nordirak erst einmal lahm gelegt. Westlich von Kirkuk haben Unbekannte einen Sprengsatz gezündet. Die gewaltige Explosion zerstörte nicht nur die Hauptleitung, sondern auch noch mehrere andere Pipelines. An den internationalen Rohölmärkten sind die Folgen verheerend:  in London hat der Preis für leichtes Rohöl zum ersten Mal die Marke von 44 Dollar pro Barrel überschritten. Die Organisation Erdöl exportierender Länder OPEC teilte mit, sie könne ihre Fördermenge derzeit nicht erhöhen