02.08.2004

Nachrichtenarchiv 03.08.2004 00:00 Der Großbrand in Paraguay fordert mehr als 340 Opfer

Auch mehr als einen Tag nach der Brandkatastrophe in Paraguay ist unklar, wie viele Opfer es gibt. Die Polizei von Asunción geht aktuell von mindestens 346 Toten aus, die Staatsanwaltschaft spricht von mehr als 360 Opfern. In den Flammen starben auch zwei Deutsche. 524 Menschen wurden verletzt. Das Feuer war am Sonntag nach einer Gasexplosion ausgebrochen und griff schnell auf das gesamte Einkaufszentrum über. Die Besitzer, Vater und Sohn, sitzen in Untersuchungshaft. Sie sollen ihr Sicherheitspersonal angewiesen haben, alle Ausgänge zu versperren, um Diebstähle zu vermeiden.