11.07.2004

Nachrichtenarchiv 12.07.2004 00:00 Urteil: Schule darf Eltern volljähriger Schüler informieren

Das rheinland-pfälzische Schulgesetz ist nach einem Urteil des Verfassungsgerichtshofs rechtmäßig. Die Schule dürfe Eltern volljähriger Schüler auch ohne deren Zustimmung über wichtige schulische Vorkommnisse unterrichten. Das erklärte das Gericht in dem veröffentlichten Urteil. Die  Neuregelung über Informationen an Eltern volljähriger Schüler verletzte nicht das Persönlichkeitsrecht junger Erwachsener. Der Verfassungsgerichtshof wies mit seinem Urteil eine Verfassungsbeschwerde einer 18-jährigen Schülerin ab. Sie sah in der Neuregelung des Landesschulgesetzes einen unverhältnismäßigen Eingriff in das Grundrecht volljähriger Schüler.