02.07.2004

Nachrichtenarchiv 03.07.2004 00:00 Vatikan erhält mehr Rechte bei den Vereinten Nationen

Der Heilige Stuhl hat ab sofort mehr Rechte bei den Vereinten Nationen. Der Vatikan darf nun während Debatten direkt reagieren und sich in UN-Generalversammlungen äußern. Zu Resolutionen und Entscheidungen, die den Vatikan betreffen, kann er Stellung beziehen. Bei Konferenzen sitzt der Heilige Stuhl ab sofort hinter den UN-Mitgliedsstaaten und vor den Beobachtern. Die Regelung wurde im Vatikan begrüßt. Der Heilige Stuhl stellte aber klar, dass er den Status eines Ständigen Beobachters beibehalte und kein Vollmitglied der UN werde. Der Vatikan sei daran interessiert, in der Vollversammlung das Wort ergreifen zu können, er wolle jedoch kein Abstimmungsrecht, hieß es in Rom.