20.06.2004

Nachrichtenarchiv 21.06.2004 00:00 Lehmann und Meyer wenden sich gegen Kritik am Kirchentag

Nach dem Bamberger Erzbischof Schick hat auch der Regensburger Bischof Müller den Ulmer Katholikentag kritisiert. Müller wandte sich dagegen, daß dem kirchenkritischen Theologen Eugen Drewermann auf dem Katholikentag ein Forum geboten worden ist. Schick hatte erklärt, die Kirche habe sich als "Debattierklub über alles und jedes" dargestellt. Den Kirchenkritikern werde zu große Aufmerksamkeit geschenkt. Diesen Äußerungen stellten sich Kardinal Lehmann und ZdK-Präsident Meyer in scharfer Form entgegen. Lehmann sagte, die Gottesdienste seien sehr gut besucht gewesen, und er habe rücksichtsvolle, sachliche Diskussionen erlebt. Meyer erklärte, Katholikentage seien Orte des öffentlichen Dialogs und blieben es auch.