15.06.2004

Nachrichtenarchiv 16.06.2004 00:00 Ausbildungspakt ist unterschrieben

Der Ausbildungspakt steht. Nach wochenlangem Streit unterzeichneten in Berlin Kanzler Schröder und führende Vertreter der Wirtschaft die entsprechende Vereinbarung. In dem Pakt sagen die Wirtschaftsverbände die Schaffung von 30 000 Lehrstellen pro Jahr zu. Ferner sollen 25 000 Praktikumsplätze für gering-qualifizierte geschaffen werden. Im Gegenzug verzichtet die Bundesregierung auf die geplante Ausbildungsplatzabgabe.