08.06.2004

Nachrichtenarchiv 09.06.2004 00:00 NRW-Grüne nachdrücklich gegen generelles Kopftuchverbot

Die Fraktionschefin der NRW-Grünen, Löhrmann, hat sich nachdrücklich gegen ein generelles Kopftuch-Verbot für muslimische Lehrerinnen ausgesprochen. Ein entsprechendes Gesetz auf Landesebene werde es mit ihrer Partei nicht geben. Ein Kleidungsstück zu verbieten, gehe an der Problematik möglicher fundamentalistischer Einstellungen von Staatsdienern vorbei. Die NRW-SPD als Koalitionspartner will dagegen das Tragen eines Kopftuchs im Unterricht verbieten.  Die Islam-Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Lale Akgün, mahnte indes gesetzlichen Regelungsbedarf in der Frage des Kopftuch-Streits an. Wer in den Staatsdienst eintreten wolle, könne nicht ein Kleidungsstück tragen, mit dem in Deutschland eine höchst problematische Symbolik verknüpft sei.