31.05.2004

Nachrichtenarchiv 01.06.2004 00:00 amnesty Deutschland: Folter muss tabu bleiben

Der Kampf gegen den Terrorismus rechtfertigt nach Ansicht von Amnesty International (AI) nicht das Aufweichen von Menschenrechtsstandards. "Folter muss unter allen Umständen tabu bleiben", sagte die neue Vorstandssprecherin der deutschen Sektion von AI, Anja Mihr, zum Abschluss der Jahresversammlung in Eppelheim (Baden-Württemberg). Die Organisation forderte die US- Regierung auf, die Foltervorgänge im Irak und Afghanistan umfassend unter ziviler Leitung untersuchen zu lassen.