15.05.2004

Nachrichtenarchiv 16.05.2004 00:00 Rau fordert bessere Behandlung von Sinti und Roma

Bundespräsident Rau hat zum Abbau von Vorurteilen gegen Sinti und Roma aufgerufen. Sie seien bis heute die am stärksten diskriminierte und verfolgte Minderheit in Europa. Das sagte Rau heute in Berlin. Er sprach bei der Gedenkfeier zum 60. Jahrestag des Aufstandes der Sinti- und Roma-Häftlinge im Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau. Wie andere Opfergruppen litten die Sinti und Roma nicht nur unter den Erfahrungen während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Auch der Umgang mit ihnen nach dem Ende des Nazi-Regimes mache ihr Leben schwer, so der Bundespräsident.