11.05.2004

Nachrichtenarchiv 12.05.2004 00:00 NRW-Schulgesetz: CDU sieht Gefahr der Einheitsschule

Der nordrhein-westfälische Landtag hat in erster Lesung den Entwurf zu einem neuen Schulgesetz beraten. NRW-Schulministerin Schäfer (SPD) verwies auf die größeren Freiräume für die Schulen sowie auf die Schulzeitverkürzung für Gymnasiasten um ein Jahr. Der Entwurf stieß auf Kritik von CDU und FDP. Nach Ansicht der CDU bedeuten die Pläne der Landesregierung einen Ausstieg aus dem gegliederten Schulsystem. Sie sieht die Gefahr einer Einheitsschule. Die zweite Lesung des Entwurfs erfolgt nach der Sommerpause. Das Gesetz soll zum Schuljahr 2005/2006 in Kraft treten.