06.05.2004

Nachrichtenarchiv 07.05.2004 00:00 Wieczoreck-Zeul fordert Ende der Vertreibungen im Sudan

Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul (SPD) hat die sudanesische Regierung aufgefordert, "endlich die Unterstützung der Milizen in Darfur" und damit die ethnischen Vertreibungen zu beenden. Ferner solle Khartum dazu beitragen, dass die Not leidenden Menschen humanitäre Hilfe erreicht. Das sagte die Ministerin gestern während einer Bundestagsdebatte zur Lage im Sudan. Vertreter aller Parteien warnten dabei eindringlich vor einem Genozid in dem ostafrikanischen Land wie er sich vor zehn Jahren in Ruanda ereignete. Die FDP brachte einen Antrag zur Entsendung von UN-Friedenstruppen ein, der an die Ausschüsse verwiesen wurde.