03.05.2004

Nachrichtenarchiv 04.05.2004 00:00 Höhere Neuverschuldung droht

Finanzminister Eichel schließt nicht aus, dass es in diesem Jahr zu einer höheren In der "Süddeutschen Zeitung" ist die Rede von einer Neuverschuldung von 47 Milliarden Euro in diesem Jahr. Der Chef der sogenannten Wirtschaftsweisen, Wiegard, warnt die Bundesregierung vor einer höheren Verschuldung. Er sagte dem "Tagesspiegel", wenn Rot-Grün die Defizitgrenze jetzt noch einmal überschreite, bedeute das das Aus für den Euro-Stabilitätspakt. Staatsverschuldung kommen kann. Sichere Zahlen könne er aber erst nach der Steuerschätzung am 13. Mai vorlegen, so der SPD-Politiker.