01.05.2004

Nachrichtenarchiv 02.05.2004 00:00 US-Methodisten: Homosexualität mit christlicher Lehre unvereinbar

Für die Methodisten in den USA ist Homosexualität unvereinbar mit der christlichen Lehre. Das höchste Kirchengericht der Methodisten entschied, homosexuelle Beziehungen kämen für Geistliche einem strafbaren Akt gleich. Das Urteil fiel mit sechs gegen drei Stimmen, wie die Tageszeitung "Washington Post" berichtet. Die United Methodist Church ist mit 8,3 Millionen Mitgliedern die viertgrößte Glaubensgemeinschaft der USA. Ihr gehört auch US-Präsident Bush an.