30.04.2004

Nachrichtenarchiv 01.05.2004 00:00 Schröder: Angst vor EU-Erweiterung ist unbegründet

Bundeskanzler Schröder hat die Deutschen in einer Regierungserklärung auf die Erweiterung der EU um 10 Staaten aus Ost- und Mitteleuropa eingestimmt. Im Bundestag sagte Schröder, Deutschland werde in wirtschaftlicher Hinsicht wohl am meisten von der Erweiterung profitieren. Daher sei die Angst der Menschen vor Nachteilen auf dem Arbeitsmarkt unbegründet, so der Kanzler. Entsprechend äußerten sich auch Redner der Union, der FDP und der Grünen. CSU-Chef Stoiber mahnte, die Sorgen der Bevölkerung angesichts der EU-Erweiterung müßten bei aller Freude dennoch ernst genommen werden.