24.04.2004

Nachrichtenarchiv 25.04.2004 00:00 "Aktion Schutzengel" gegen Sextourismus

Das katholische Hilfswerk missio hat auf dem Düsseldorfer Flughafen zum Kampf gegen Sextoutismus aufgerufen. Mit der neuen "Aktion Schutzengel" sollen Politiker, Prominente und die Reisebranche für das Thema Kinderprostitution sensibilisiert werden. Die Spitzenkandidatin der FDP für die Europawahlen, Koch-Mehrin kündigte an, das Thema der Strafverfolgung auf europäischer Ebene stärker in Angriff zu nehmen. Nach Einschätzung von missio gibt es in Deutschland rund 40.000 Sextouristen. Bei ihnen sei eine zunehmende Tendenz zu beobachten, mit der Reise auch gleich im Internet ein Kind zu buchen, das sie missbrauchen wollten.