05.04.2004

Nachrichtenarchiv 06.04.2004 00:00 Rechtsstatus der "Zeugen Jehovas" weiterhin ungeklärt

Der Rechtsstreit über den Status der "Zeugen Jehovas" ist weiter offen. Bis Juni sollen die Religionsgemeinschaft und das beklagte Land Berlin weitere Informationen einreichen. Das hat das Oberverwaltungsgericht Berlin nun verfügt. In dem Verfahren geht es um die Anerkennung der "Zeugen Jehovas" als Körperschaft öffentlichen Rechts. Die "Zeugen Jehovas" streben dies seit Anfang der 90er Jahre an. Das Land Berlin verweigert die Anerkennung mit der Begründung, die "Zeugen Jehovas" erfüllten nicht das Kriterium der Rechtstreue.