31.03.2004

Nachrichtenarchiv 01.04.2004 00:00 Hans-Jochen Vogel: Töten gehört nicht zum Arztberuf

Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel hat vor der Einführung der aktiven Sterbehilfe gewarnt. Er könne sich nicht vorstellen, dass das Töten eines Menschen zum Beruf eines Arztes gehören könne, sagte der frühere Bundesjustizminister am Mittwoch bei einer Sitzung des Nationalen Ethikrates in Augsburg. Auch würde bei einer Legalisierung der soziale und psychische Druck auf Sterbenskranke mit Sicherheit zunehmen.