23.03.2004

Nachrichtenarchiv 24.03.2004 00:00 Spanien trauert um die Opfer des Terrors

Bei der offiziellen Trauerfeier in Madrid haben Hinterbliebene und Politiker aus aller Welt der 190 Todesopfer bei den Terroranschlägen vom 11.März gedacht. Zu dem Trauergottesdienst in der Almudena-Kathedrale versammelten sich Vertreter aus mehr als 20 Staaten. Darunter auch Bundeskanzler Schröder, Frankreichs Staatspräsident Chirac und Großbritanniens Premier Blair. Aus den USA kam Außenminister Powell.