18.03.2004

Nachrichtenarchiv 19.03.2004 00:00 NRW-Kinderärzte fordern Verbot von Kampfhunden

Kinder- und Jugendärzte in NRW haben die Aufhebung des Zuchtverbots für Kampfhunde durch das Bundesverfassungsgericht als Skandal bezeichnet. Fast kein Tag vergehe, ohne dass in den Praxen Kinder mit schweren Bissverletzungen behandelt werden müssen. Das sagte der Vorsitzende des nordrheinischen Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Fischbach. Er forderte die NRW-Landesregierung auf, möglichst schnell zusammen mit den anderen Bundesländern ein einheitliches Zucht- und Handelsverbot zu erarbeiten.