17.03.2004

Nachrichtenarchiv 18.03.2004 00:00 Niederländisches Parlament lehnt generelles Kopftuchverbot ab

Das niederländische Parlament hat ein generelles Verbot von Kopftüchern für muslimische Beamtinnen abgelehnt. Die rechtspopulistische Partei Liste Pim Fortuyn hatte dies mit Hinweis auf die strikte Trennung von Staat und Kirche gefordert. Bei einer Dringlichkeitssitzung des Parlaments am Mittwochabend wiesen die anderen Parteien darauf hin, dass die Religionsfreiheit auch für Beamte gelte. Innenminister Johan Remkes erklärte, dass es ein Kopftuchverbot jedoch für Beamte bei Armee, Polizei, Zoll und Justiz geben könnte.