12.02.2004

Nachrichtenarchiv 13.02.2004 00:00 Bischöfe Ugandas hoffen auf deutsche Hilfe für Bemühungen um Frieden

Bischöfe der katholischen und anglikanischen Kirche in Uganda erwarten von der Bundesregierung Unterstützung bei den Friedensbemühungen in dem afrikanischen Land. Die Bischöfe hielten sich zu einem dreitägigen Informationsbesuch in Deutschland auf. Nicht nur die Rebellen sondern auch die Regierung Ugandas müsse von militärischen Lösungen Abstand nehmen. Frieden sei nur mit Verhandlungen zu erreichen. Die Begleitung durch neutrale Beobachter sei aber für das Zustandekommen von Gesprächen zwischen den Bürgerkriegspartieen unbedingt notwendig. Dabei erhoffen sich die Bischöfe Hilfe durch die deutsche Politik. - In dem an Grausamkeiten kaum zu übertreffenden Krieg in Uganda wurden bisher über 22.000 Kinder entführt und mißhandelt. 1,2 Mio. Menschen wurden vertrieben und zu Flüchtlingen im eigenen Land.