24.01.2004

Nachrichtenarchiv 25.01.2004 00:00 Gewalttätige Demonstrationen bei Weltwirtschaftsforum

Bei Demonstrationen gegen das Weltwirtschaftsforum ist es am Samstag in Chur und weiteren schweizerischen Städten zu Ausschreitungen gekommen. Vermummte Teilnehmer des genehmigten Protestzuges schlugen nach Polizeiangaben Schaufensterscheiben ein. Es sei auch zu Handgemengen mit Polizisten gekommen, berichtete das Schweizer Radio. Unter den 1.200 Globalisierungsgegnern sollen mehrere Hundert gewaltbereite Autonome gewesen sein. Die Veranstalter hatten zu friedlichen Aktionen aufgerufen. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos, das heute zu Ende geht, diskutieren 2.100 Politiker und Wirtschaftsführer Themen wie Sicherheit, Wohlstand und Frieden.