09.01.2004

Nachrichtenarchiv 10.01.2004 00:00 Kirche und DGB für gerechte Arbeitsbedingungen

Die katholische Kirche und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wollen sich verstärkt für menschenwürdigere Arbeitsbedingungen in aller Welt einsetzen. Das erklärten DGB-Chef Sommer und der Vorsitzende der deutschen Kommission Justitia et Pax, der Trierer Bischof Marx in Trier. Mit Blick auf die Entwicklungsländer wies Bischof Marx vor allem darauf hin, daß in vielen Ländern Asiens und Afrikas bis zu 80 Prozent aller Arbeitsverhältnisse ohne rechtlichen Schutz stattfinden würden. Bischof Marx und DGB-Chef Sommer fordern die weltweite Anerkennung des Rechts auf Organisation und Vereinigungsfreiheit, um menschenwürdige Arbeitsbedingungen wirksam durchsetzen zu können.