07.01.2004

Nachrichtenarchiv 08.01.2004 00:00 emnid: Politiker sind "korruptionsanfällig"

Eine große Mehrheit der Deutschen hält einer Umfrage zufolge Politiker für besonders korruptionsanfällig. Rund 80 Prozent der Befragten vermuteten Korruption "sehr häufig" oder "eher häufig" bei Parlamentariern in Bund und Ländern. Das geht aus einer emnid-Umfrage hervor, die das Magazin "Reader's Digest" in Auftrag gegeben hatte. Journalisten stehen demnach bei 40 Prozent der Befragten in diesen Verdacht, während Lehrer als "quasi unbestechlich" angesehen werden, wie Readers Digest weiter mitteilte. Knapp drei Viertel der Deutschen halten Korruption immer für "moralisch verwerflich".