06.01.2004

Nachrichtenarchiv 07.01.2004 00:00 Niedersachsen: Wulff für christliche Symbole in Schulen

Der niedersächsische Ministerpräsident Wulff (CDU) hat ein Kopftuch-Verbot für muslimische Lehrerinnen in seinem Bundesland angekündigt. Noch im Januar werde die Landesregierung eine Regelung vorschlagen, die das Kopftuch als politisches Symbol in Schulen verbiete, sagte er beim Neujahrsempfang der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover gestern. Die Regelung werde das Kopftuch nicht mit dem christliche Kreuz gleichsetzen, sagte Wulff. Christliche Symbole würden vielmehr ausdrücklich zugelassen. Ein Kopftuch-Verbot ist auch von einigen anderen Bundesländern angekündigt worden.