27.12.2003

Nachrichtenarchiv 28.12.2003 00:00 Caritas stellt weitere Hilfe für Erdbebenopfer im Iran bereit

Caritas international hat weitere 100.000 Euro als Hilfen für die Erdbebenopfer im Iran zur Verfügung gestellt. Zur Zeit wird in Teheran ein Hilfsgütertransport mit Zelten, Decken und Wasseraufbereitungstabletten zusammengestellt. Die Hilfsgüter werden voraussichtlich am Montag in Bam eintreffen, da mit einer Fahrtzeit von zehn bis fünfzehn Stunden zu rechnen ist. In der Provinzhauptstadt Kerman sind schon jetzt keine Hilfsgüter mehr verfügbar. Die Hilfen werden in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Caritasverbänden und lokalen Partnern in der Region organisiert. - Auch der Malteser Hilfsdienst hat Medikamente in den Iran geschickt. Ein Expertenteam mit Rettungshunden und elektronischen Ortungsgeräten ist bereits im Katastrophengebiet im Einsatz.