22.12.2003

Nachrichtenarchiv 23.12.2003 00:00 Trittin fordert von Autoherstellern mehr Einsatz für Klimaschutz

Bundesumweltminister Trittin drängt die Autoindustrie, mehr für den Klimaschutz zu tun. Wenn die selbstgesteckten Ziele zur Drosselung des Kohledioxid-Ausstoßes nicht erreicht würden, müsse die Europäische Kommission Regelungen beschließen. Das erklärte Trittin am Rande des Treffens der EU-Umweltminister am Montag in Brüssel. Die Autohersteller hätten zugesagt, für neu zugelassene Autos bis 2008 den Ausstoß auf 140 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer zu senken. Gegenwärtig sind es 166 Gramm. Alles, was die Autoindustrie nicht zur Drosselung des Kohledioxid-Ausstoßes beitrage, müsse von privaten Haushalten, Gewerbe und Industrie erbracht werden, so Trittin.