18.12.2003

Nachrichtenarchiv 19.12.2003 00:00 Althaus: Mahnmal für Sinti und Roma "überfällige Gerechtigkeit"

Bundesratspräsident Althaus (CDU) hat eine schnelle Errichtung des in Berlin geplanten Mahnmals für den Völkermord an den Sinti und Roma gefordert. Bei einer Gedenkveranstaltung des Bundesrates für die mehreren Hunderttausend von den Nationalsozialisten ermordeten Sinti und Roma bezeichnete der Thüringer Ministerpräsident das Mahnmal als ein "Stück überfälliger historischer Gerechtigkeit . Althaus kritisierte, die Geschichte dieses Völkermords sei in Deutschland sehr lange kaum beachtet worden. Der nationalsozialistische Rassenwahn habe unsägliches Leid über Sinti und Roma gebracht.