11.12.2003

Nachrichtenarchiv 12.12.2003 00:00 Caritas fordert Erhalt der sozialen Infrastruktur in NRW

Die caritas wird morgen in Düsseldorf gegen die geplanten Kürzungen im nordrhein-westfälischen Landeshaushalt protestieren und für den Erhalt der sozialen Infrastruktur werben. Nach Caritas-Angaben sind Kürzungen von über 110 Millionen Euro in den sozialpolitischen Programmen für 2004 geplant. Mit Blick auf die zukünftige Entwicklung von Nordrhein-Westfalen dürfe es nicht ausreichen, wenn sich die Landesregierung im Haushalt alleine auf den Schwerpunkt der Bildung beschränke, so die Caritas. Zur Kundgebung „für soziale Gerechtigkeit“ werden mindestens 5000 Menschen erwartet.