09.12.2003

Nachrichtenarchiv 10.12.2003 00:00 Kirche: Menschenrechtsbilanz in Australien katastrophal

Mehrere Asylbewerber in australischen Flüchtlingslagern sind in Hungerstreiksgetreten. Die Flüchtlinge protestierten mit ihrer Aktion gegen die Isolationshaft für etwa 20 Aufstand beteiligt gewesen zu sein.  Die Hungerstreikenden in einem Lager auf der Insel Tiefststand seit 50 Jahren erreicht.Nauru wollten mit ihrer Aktion auf ihre "verzweifelte Situation" aufmerksam machen. Hunderte illegaler Bootsflüchtlinge, darunter 83 Kinder, sind nach Angaben einer muslimischen Hilfsorganisation seit mehr als zwei Jahren auf der Insel interniert. Auch die katholische Kirche Australiens kritisierte die Zustände: Die Menschenrechtsbilanz des Landes habe ihrenAsylbewerber, teilte die  "Uniting Church" in Perth mit. Den Asylanten werde vorgeworfen, in der vergangenen Woche an einem