09.12.2003

Nachrichtenarchiv 10.12.2003 00:00 UN: Berlin soll bei Klonverbot mit Washington zusammengehen

SPD, Union und Bündnisgrüne zeigen sich erleichtert über den Beschluss der UN-Generalversammlung, bereits 2004 wieder über eine Klonverbots-Konvention zu verhandeln.  Auch die Bundesregierung sieht sich in ihrer Haltung bestätigt. Die UN-Vollversammlung hatte in New York entschieden, das Thema nicht erst nach einem Moratorium 2005, sondern bereits ab September 2004 wieder zu behandeln. Der Vorsitzende der Ethikkommission des Bundestages, Röspel (SPD), sagte, das diplomatische Feld sei in Bewegung. Die Bundesregierung solle sich eng an die USA anlehnen, die schon länger für ein uneingeschränktes Klonverbot votiere.