30.11.2003

Nachrichtenarchiv 01.12.2003 00:00 Auch lutherische Kirche gegen Nutzung von Kirchen als Moscheen

Nach der katholischen Kirche haben auch die Lutheraner eine Umwidmung von überzähligen Kirchen in Moscheen abgelehnt. Der Verkauf einer Kirche an nicht christliche Nutzer schaffe in der Öffentlichkeit Verwirrung. So heißt es in den neuen Leitlinien zur sogenannten Umnutzung, die die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands heute herausgegeben hat. Kirchengebäude seien aus evangelischer Sicht zwar "nicht als heilige Räume" zu beschreiben, doch dienten sie dem Gottesdienst und dem Zeugnis der christlichen Botschaft. Die katholische Kirche hatte den Verkauf von Kirchen an andere Religionen in einem Mitte November veröffentlichten Leitfaden ebenfalls abgelehnt.