27.11.2003

Nachrichtenarchiv 28.11.2003 00:00 Soziologe beklagt "demographischen Fatalismus" der Deutschen

Der Bielefelder Soziologe Franz-Xaver Kaufmann beklagt einen "demographischen Fatalismus" in Deutschland. Die absehbare Bevölkerungsentwicklung werde als unbeeinflußbar angesehen. Dies sei für die Zukunftschancen des Landes verhängnisvoll. Der Soziologe sagte weiter, um den Reformstau zu überwinden, müßten die Entscheidungsebenen von Bund und Ländern entkoppelt werden. Zudem müßten politische Entscheidungen langfristiger angelegt sein, so Kaufmann.