06.11.2003

Nachrichtenarchiv 07.11.2003 00:00 Kirchenspaltung bei den Anglikanern vertieft sich

Nach der Bischofsweihe eines homosexuellen Priesters der anglikanischen Kirche in den USA kündigen mehr und mehr nationale Kirchen die Gemeinschaft mit der betroffenen Diözese New Hampshire auf. Nach der kenianischen Kirche erklärten jetzt auch die Oberhäupter der anglikanischen Kirchen von Uganda und Tansania sowie der Provinz Westafrika, nicht mehr in Gemeinschaft mit Bischof Gene Robinson zu stehen. Die anglikanische Kirche besteht aus 38 selbstständigen Teilkirchen, die in mehr als 160 Ländern weltweit vertreten sind.