21.10.2003

Nachrichtenarchiv 22.10.2003 00:00 Schalom: Antisemitismus bekämpfen, wo immer er auftritt!

In der arabischen und muslimischen Welt macht sich zunehmend Antisemitismus breit . Darauf verweist der israelische Außenminister Silvan Schalom bei einem Besuch der Gedenkstätte Sachsenhausen bei Oranienburg. Dieser Antisemitismus leugne nicht nur entschieden den Holocaust, sondern betreibe eine tägliche Hetze gegen das jüdische Volk, den Staat Israel und sein Recht, als jüdischer Staat zu existieren. Es sei ein moralisches und historisches Gebot für alle Menschen, den Antisemitismus, wo immer er auftrete, zu bekämpfen, mahnte Schalom. Er bezeichnete die Bundesrepublik als besonnenes, demokratisches und freies Land.