31.12.2003

Nachrichtenarchiv 01.01.2004 00:00 Gemeinsamer Grundschulunterricht von Kindern mit und ohne Behinderungen

Integrative Kindergärten gibt es viele. Wenn sich dann die Frage nach der Grundschule stellt, wird es schon schwieriger und weiterführende Schulen, die einen gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne besonderem Förderbedarf anbieten, sind dann schon mehr als dünn gesät. Dabei gibt es durchaus die These, dass behinderte Kinder mehr lernen durch ihre nicht behinderten Vorbilder, und dass nicht behinderte Kinder durch den täglichen Kontakt lernen, Rücksicht auf Schwächere zu nehmen. In der Familienzeit lassen wir uns erklären, wieso ein Lehrer der Grundschule Köln Porz-Ensen mit einem ans Hemd geklemmten Mikrophon unterrichtet, außerdem geht es darum, was sich Kinder mit einer Behinderung im Umgang mit gesunden Kindern wünschen, warum es für den gemeinsamen Unterricht eine zusätzliche Spezial-Lehrerin gibt, welche Behinderungen es eigentlich gibt, und wir erfahren von einer 8-jährigen Schwerhörigen, wie ihr „Cochlear Implantat“ funktioniert.