06.09.2005

Nachrichtenarchiv 07.09.2005 00:00 Letzte Bundestagsdebatte vor der Wahl

Bundeskanzler Schröder und seine Herausforderin Merkel haben sich im Bundestag ein neues Rededuell geliefert. Schröder zog in seiner Regierungserklärung ein positives Resümee der rot-grünen Reformpolitik. Zugleich warf er der Union vor, die Menschen in Unsicherheit zu stürzen.

Bundeskanzler Schröder und seine Herausforderin Merkel haben sich im Bundestag ein neues Rededuell geliefert. Schröder zog in seiner Regierungserklärung ein positives Resümee der rot-grünen Reformpolitik. Zugleich warf er der Union vor, die Menschen in Unsicherheit zu stürzen. Schröder griff vor allem die Pläne des Unions-Finanzexperten Kirchhof an.Kanzlerkandidatin Merkel warf Schröder dagegen Scheitern auf der ganzen Linie vor. Er habe die falsche Politik verfolgt oder sich nicht durchsetzen können. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit sei es blanker Hohn zu sagen, sieben Jahre rot-grün seien sieben gute Jahre gewesen.Am Nachmittag des 07.08.2005 wollten sich die Parlamentarier außerdem mit den Ergebnissen des Visa-Untersuchungsausschusses beschäftigen. Gerhard Hofmann ist Korrespondent in Berlin. Er verfolgt die Debatte im Bundestag und bilanziert die Argumentationen.