31.08.2005

Nachrichtenarchiv 01.09.2005 00:00 Lehrstellenmisere: Ein Weihbischof geht Klinkenputzen

Am ersten September beginnt für viele Jugendliche die Ausbildung. Aber es gibt in NRW noch 35.500 Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen. Vor einem Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt 32.500. Dem stehen noch knapp 10.000 offene Ausbildungsplätze gegenüber. Vor einem Jahr waren es noch 12.000 offene Plätze.

Am ersten September beginnt für viele Jugendliche die Ausbildung. Aber es gibt in NRW noch 35.500 Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen. Vor einem Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt 32.500. Dem stehen noch knapp 10.000 offene Ausbildungsplätze gegenüber. Vor einem Jahr waren es noch 12.000 offene Plätze. Die Lücke zwischen suchenden Jugendlichen und offenen Ausbildungsplätzen ist größer als vor einem Jahr. Weihbischof Franz Grave aus dem Bistum Essen ist in den vergangenen Wochen mehrfach persönlich Klinkenputzen gegangen, um bei mittelständischen Betrieben Ausbildungsplätze zu erbitten. Dass junge Menschen eine Ausbildung bekommen, liegt ihm ganz besonders am Herzen.Volker van Haren hat mit dem sozial engagierten Bischof gesprochen: