31.07.2005

Nachrichtenarchiv 01.08.2005 00:00 Keine Hochleistungsmedizin zu Dumpingpreisen – Baden-Württembergs Ärzte treten in Warnstreik

Sie arbeiten nicht selten 48 Stunden rund um die Uhr und sollen allzeit hochkonzentriert und nach Möglichkeit gut drauf sein. Der Marburger Bund hat die Ärzte an den Universitätskliniken zu einem einwöchigen Warnstreik aufgerufen. In Baden-Württemberg sind circa 1600-2000 Ärzte an den Uni-Kliniken Tübingen, Freiburg, Heidelberg und Ulm dem Aufruf gefolgt und in den Warnstreik getreten.

Sie arbeiten nicht selten 48 Stunden rund um die Uhr und sollen allzeit hochkonzentriert und nach Möglichkeit gut drauf sein. Der Marburger Bund hat die Ärzte an den Universitätskliniken zu einem einwöchigen Warnstreik aufgerufen. In Baden-Württemberg sind circa 1600-2000 Ärzte an den Uni-Kliniken Tübingen, Freiburg, Heidelberg und Ulm dem Aufruf gefolgt und in den Warnstreik getreten. Andere Bundesländer wollen folgen. Ein Interview mit Bernhard Resemann, Geschäftsführer des Marburger Bundes vom Landesverband Baden-Württemberg.