18.07.2005

Nachrichtenarchiv 19.07.2005 00:00 Weltjugendtag ein „finanzielles Fiasko”?

Noch 29 Tage, dann startet der Weltjugendtag in Köln. Was nach dem Großereignis mit Gästen aus aller Welt kommen könnte, bezeichnete ein Beitrag des ZDF vom Sonntag als „finanzielles Fiasko": Aufgrund mangelnder Teilnehmer würden die Organisatoren des WJT nicht mit den veranschlagten 100 Mio.

Noch 29 Tage, dann startet der Weltjugendtag in Köln. Was nach dem Großereignis mit Gästen aus aller Welt kommen könnte, bezeichnete ein Beitrag des ZDF vom Sonntag als „finanzielles Fiasko": Aufgrund mangelnder Teilnehmer würden die Organisatoren des WJT nicht mit den veranschlagten 100 Mio. Euro auskommen. Matthias Kopp, Pressesprecher des Weltjugendtages, nennt im domradio-Interview den ZDF-Bericht eine „Unverschämtheit". Er erwartet eine „schwarze Null" am Ende der Veranstaltung - und eine Entschuldigung von Seiten des ZDF